A2A5423tr20
2017
item1b
item3a
item5a
item6a
item7a
item8a
item9a
item10a
deutsch
item2a

MUKASHI MUKASHI - es war einmal....

Inhalt: Selbst die Menschen, die uns nahe stehen, können uns manchmal überraschen. Eigentlich wissen wir nie, wer unsere Mitmenschen wirklich sind. Und wie gut kennen wir uns selbst? Wer sind wir? Wir haben dunkle und helle Seiten in uns. Wir gehen durch das Leben, spielen verschiedene Rollen und passen uns den neuen Lebensumständen und Situationen an, um zu überleben.- Was ist das Böse? Was ist das Globale? Was sind Supermächte? Was sind die Investmentbanker? Was ist der Wolf, der im Wallis gesichtet wurde? Diese Gedankengänge führen uns zum Titel: MUKASHI MUKASHI Aus den Volksmärchen beziehen wir grosse Inspirationen.In Märchen agieren die Figuren auf einer phantastischen Ebene, in der die Grenzen zur Wirklichkeit aufgehoben sind. Pflanzen, Tiere und Gestirne können sprechen. Verwandlungen dienen als Strafe oder Belohnung.

Märchen werden von uns Erwachsenen heute eher den Kindern zugedacht. In der kindlichen Welt trägt die Prinzessin ein goldenes Kleid und die Hexe hat Warzen. Märchen können wir aber in archetypischen BIldern in ein Hier und Heute übersetzen. Auch ohne Kutschen, Krönchen und Hexen erkennen wir, dass sie durchaus vorhanden sind, subtilere Gestalt angenommen haben. Wir sehnen uns immer noch nach klaren Verhältnissen, nach einer Ordnung, die uns Relevanz verheisst.

Märchen finden in einer speziellen Raum- und Zeitlosigkeit statt, in einem "illud tempus", also einer zeitlosen Ewigkeit. Diese Eigenschaft hat uns bei der Wahl beeinflusst, mit Märchenmotiven zu arbeiten.

Märchen sind - ähnlich wie Tanz - in ihrer Struktur jenseits von kulturellen Unterschieden anzusiedeln, da sie über ihre kulturspezifischen Eigenschaften hinaus an allgemein menschlichen Grundmustern ansetzen.

Dieses reiche kulturelle Material, ein Assoziationsnetz voller archetypischer Bilder, wollen wir in unserem Tanzstück auf die Bühne bringen.

Für vier Tänzer

Dauer: 60 Minuten

Musik: Simon Ho

Musikschnitt: Tobias Zürcher

Choreographie: Misato Inoue & Félix Duméril in Zusammenarbeit mit den TänzerInnen

Tanz: Misato Inoue, Félix Duméril, Nina Stadler, Michel Pascault

Bühne: Jann Messerli / Sara Weingart

Kostüme: Kathy Brunner

Dramatische Beratung: Bettina Fischer

Coaching: Bettina Fischer / Kevin Richmond

Konzept: Misato Inoue, Félix Duméril, Bettina Fischer

Fotos: Christian Glaus

Stimme: N.N.

Videodesign: Peter Aerschmann

Koproduktion mit dem Roxy Theater Basel, CH

Uraufführung im Roxy Theater Basel

Tournee in CH, weitere Tournee in Planung

MUKASHI MUKASHI 2010

item4a
item9
jahr2
jahr3
jahr4
jahr5
jahr10
m2
m3
2017 item1b item3a item5a item6a item7a item8a item9a item10a item2a item4a 2012 2011 2010 2013 2014 2015 2016